Sporthallenbau am NGG verzögert sich

Veröffentlicht am 04.05.2012 in Allgemein

Für den II. Bauabschnitt Gymnasium wird es voraussichtlich eine Baubeginnverzögerung von einem viertel Jahr geben. Der Bürgermeister informierte uns auf der letzten Ausschusssitzung darüber, dass sich in dem vorderen Grundstücksbereich des geplanten Erweiterungsbaues eine Gas-Hochdruckleitung befindet (Versorgung für NCC und Gymnasium). Diese Leitung ist aber in keinen Plänen enthalten. Selbst bei der letzten B-Plan-Änderung kam keine Meldung aus Oranienburg. Erst jetzt, mit der Einreichung des Bauantrages für den II. Bauabschnitt, kam eine Stellungnahme aus Oranienburg.

Jetzt muss schnell gehandelt werden. Die Umlegung der Leitung wird ab Auftragsvergabe ca. 12 Wochen betragen. Für die „Übergangszeit“ wird NCC beauftragt, den kleinen Straßenabschnitt von der Schönfließer Straße zur Eichenallee mit einer Bitumenschicht zu versehen. Dieses Teilstück ist noch Sandpiste, wird aber sowohl von Anwohnern wie auch von LKW als direkte Zufahrt zum Sonnengarten genutzt. Wie lange hält die Leitung diesen Belastungen noch stand? Aus den Reihen der Ausschussmitglieder kamen die beruhigenden Worte: Zum Glück haben wir nebenan die Feuerwehr! Darauf aber gleich die Frage: ob die dann noch steht?
Nicht auszudenken, wenn Oranienburg auch bei diesem Antrag wieder geschlafen hätte.

Angela Neumann-Duscha (SPD)

 
 

Spenden

Die SPD Glienicke/Nordbahn ist bei ihrer Arbeit auch auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sie können uns auf klassischem Weg eine Spende überweisen: IBAN: DE66 1605 0000 3702 023088 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (BIC: WELADED1PMB), Stichwort: "Spende". Bitte Namen und Anschrift für die Übersendung der Spendenquittung nicht vergessen! Vielen Dank.

Counter

Besucher:1902458
Heute:55
Online:1

Zufallsfoto