SPD-Oberhavel wählte neuen Vorstand

Veröffentlicht am 21.11.2010 in Unterbezirk

Auf ihrem Unterbezirksparteitag in Löwenberg wählten die Delegierten der SPD Oberhavel am gestrigen Samstag einen neuen Vorstand.

Der Landtagsabgeordnete und bildungspolitische Sprecher der SPD Landtagsfraktion Thomas Günther trat aus Zeitgründen nicht mehr zur Wiederwahl an. Er war vor zwei Jahren zum Unterbezirksvorsitzenden gewählt worden.

Zur neuen Vorsitzenden der SPD Oberhavel wurde die Granseerin Andrea Suhr gewählt. Als Stellvertreter stehen ihr die Veltener Bürgermeisterin Ines Hüber und aus Glienicke Uwe Klein zur Seite.
Als Kassierer wurde der Bürgermeister der Gemeinde Gemeinde Löwenberger Land Bernd C. Schneck bestätigt.

Vorsitzende: Andrea Suhr
Stellvertreter: Ines Hübner und Uwe Klein
Schatzmeister: Bernd- Christian Schneck
Beisitzer: Barbara Apostel, Christopher Gordjy, Reik Högner, Frank Schwerike und Petra Winkel

Komplettiert wird der Vorstand der Kreis SPD durch die Wahl von Barbara Apostel(Oranienburg), Petra Winkel (Hennigsdorf), Christopher Gordy (Velten), Reik Högner (Hohen Neunendorf) sowie Frank Schwerike (Glienicker) zu Beisitzern.

Mit der Wahl von Frank Schwerike zum Beisitzer und Uwe Klein zum stellvertretenden Unterbezirksvorsitzenden, kommen zwei der neun neu gewählten Mitglieder des Vorstandes der Kreis SPD aus Glienicke.

Neben den Wahlen befassten sich die Delegierten der SPD Oberhavel unter anderem noch mit Anträgen zum Asylbewerberleistungsgesetz und zum Thema Grundrechte im Internetzeitalter.

Auf dem Parteitag in Löwenberg demonstrierte die SPD Oberhavel vor allem Geschlossenheit. Diese Geschlossenheit wurde durch die Annahme eines Initiativantrages des Unterbezirksvorstands deutlich untermauert.

Das die SPD die gestaltende Kraft in den Städten und Gemeinden wie auch im gesamten Landkreis Oberhavel ist und bleibt wurde in Löwenberg deutlich demonstriert. Bei allen wichtigen Themen ist die SPD die gestaltende Kraft. Doch niemand in der SPD Oberhavel will sich auf den Lorbeeren der vergangenen Jahre ausruhen. Mehrfach wurde hervorgehoben, dass unter anderem die Öffentlichkeitsarbeit deutlich intensiviert werden soll.
Aber auch die inhaltliche Arbeit der Kreis SPD wird kontinuierlich fortgeführt. So trifft sich die Arbeitsgemeinschaft für Bildung der SPD bereits Mitte Dezember wieder um die Situation im Landkreis Oberhavel zu diskutieren.

 

Spenden

Die SPD Glienicke/Nordbahn ist bei ihrer Arbeit auch auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sie können uns auf klassischem Weg eine Spende überweisen: IBAN: DE66 1605 0000 3702 023088 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (BIC: WELADED1PMB), Stichwort: "Spende". Bitte Namen und Anschrift für die Übersendung der Spendenquittung nicht vergessen! Vielen Dank.

Counter

Besucher:1902458
Heute:49
Online:1

Zufallsfoto