Ein gutes Signal für die neue Wahlperiode: Der Seniorenbeirat

Veröffentlicht am 16.04.2014 in Senioren

Frank Schwerike, Foto: SPD Glienicke

„Gut Ding will Weile haben“ – so kann man es zusammenfassend formulieren, wenn man bedenkt, dass die Einrichtung eines Seniorenbeirats in unserer Gemeinde gut zwei Jahre gedauert hat. Seit dem Frühjahr 2012 wurde darüber beraten. Für die Sitzung der Gemeindevertretung im November 2012 hatte ich im Namen der SPD-Fraktion den Antrag zur Beschlussfassung vorgestellt. Ein Seniorenbeirat stieß damals noch auf vehementen Widerstand bei CDU und Glienicker Bürgerliste (GBL)! Man schleppte sich fortan von Vertagung zu Vertagung, aber wie heißt es so schön: „Die Hoffnung stirbt zuletzt!“

Ich freue mich, dass es nun Anfang April in der letzten regulären Sitzung der Gemeindevertretung gelungen ist, endlich die Voraussetzungen zur Einrichtung des Seniorenbeirats zu schaffen. Die Hauptsatzung unserer Gemeinde ist entsprechend geändert. Schwamm drüber, dass sich nun auch alle vormaligen Gegner damit schmücken wollen. Das Ergebnis zählt!

Für mich ist das ein gutes Signal für die neue Wahlperiode, denn der Seniorenbeirat wird seine Mitwirkungsmöglichkeiten verantwortungsvoll nutzen. Und ich bin überzeugt davon, dass wir gemeinsam auch beim Thema altersgerechtes Wohnen zu sozialverträglichen Konditionen zügig ab Juni vorankommen werden!

 
 

Spenden

Die SPD Glienicke/Nordbahn ist bei ihrer Arbeit auch auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sie können uns auf klassischem Weg eine Spende überweisen: IBAN: DE66 1605 0000 3702 023088 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (BIC: WELADED1PMB), Stichwort: "Spende". Bitte Namen und Anschrift für die Übersendung der Spendenquittung nicht vergessen! Vielen Dank.

Counter

Besucher:1902458
Heute:40
Online:1

Zufallsfoto