Petition zum Erhalt des Glienicker Trödelmarktes übergeben

Veröffentlicht am 18.09.2018 in Service

In der Sitzung der Glienicker Gemeindevertretung am Dienstag, 18. September, wurde dem Glienicker Bürgermeister und dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung eine Petition für den Erhalt des traditionellen Glienicker Trödelmarktes übergeben. Innerhalb von zwei Wochen wurde die über die Petitionsplattform „openPetition“ gestartete Unterschriftensammlung 189-mal unterzeichnet.

Seit vielen Jahren ist der Glienicker Trödelmarkt fester Bestandteil der Aktivitäten in unserer Gemeinde. Er erfreut sich außerordentlicher Beliebtheit - bei Erwachsenen wie bei Kindern. In vielen Kalendern ist der allmonatliche Termin an jedem ersten Sonntag im Monat fest verankert. Aber auch über die Ortsgrenzen hinaus genießt der Glienicker Trödelmarkt sehr hohes Ansehen und wird gerne besucht. Von den hohen Besucherzahlen profitiert auch die Glienicker Gastronomie.

Seit dem Jahreswechsel 2017/2018 ist bekannt, dass der derzeitige Veranstalter, Erich Schumacher, zum Ende des Jahres 2018 in den wohlverdienten Ruhestand tritt und sich um die Nachfolge zur Aufrechterhaltung des Trödelmarktes bemüht. Mit potentiellen Interessenten, die den Markt weiterführen möchten, sollen Gespräche aufgenommen und die Modalitäten schnellstmöglich geklärt werden, die aus Sicht der Verwaltung notwendig sind. Da der Trödelmarkt dank des Engagements von Herrn Schumacher stets reibungslos funktionierte, sind wir der Meinung, dass der Nachfolger von dem eingespielten Ablauf profitieren wird und in „sichere Fußstapfen treten“ kann.

Bis zum Start der Petition gab es von Seiten der Glienicker Gemeindeverwaltung keine Gespräche mit dem jetzigen Betreiber des Trödelmarktes, um über seine Nachfolge und den Erhalt des Trödelmarktes zu sprechen.

Mit Unverständnis mussten wir zudem zur Kenntnis nehmen, dass von Seiten der Gemeindeverwaltung geäußert wurde, dass der Trödelmarkt zukünftig nicht mehr an einem Sonntag stattfinden könne, da dies rechtlich nicht zulässig wäre. Bei Herrn Schumacher hätte man von Seiten der Verwaltung bisher nur „ein Auge zugedrückt“.                                                                  

Heißt das, dass die anderen in Brandenburg, Berlin und deutschlandweit an einem Sonntag stattfindenden Trödelmärkte illegal sind? Oder wird hier mal wieder in Glienicke Bundesrecht sehr speziell ausgelegt?

Ausdrücklich begrüßen wir, dass der Infrastrukturausschuss (TIG) in seiner Haushaltsberatung am 12.09. den von der Verwaltung im Haushaltsplan für das Jahr 2019 vorgesehen Ansatz von „Null“ nicht akzeptiert hat und sich somit für den Erhalt des Trödelmarktes ausgesprochen hat.

 
 

Spenden

Die SPD Glienicke/Nordbahn ist bei ihrer Arbeit auch auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sie können uns auf klassischem Weg eine Spende überweisen: IBAN: DE66 1605 0000 3702 023088 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (BIC: WELADED1PMB), Stichwort: "Spende". Bitte Namen und Anschrift für die Übersendung der Spendenquittung nicht vergessen! Vielen Dank.

Counter

Besucher:1902458
Heute:62
Online:1

Zufallsfoto