27.05.2019 in Wahlen

Dankeschön

 

Liebe Glienickerinnen, liebe Glienicker,

die vorläufigen Ergebnisse der Kommunalwahlen stehen fest: In Glienicke ist die SPD mit 23,2 Prozent aller abgegebenen Stimmen stärkste Kraft geworden! Wir freuen uns sehr über diese Bestätigung unserer kontinuierlichen und engagierten Arbeit vor Ort für unser Glienicke. Zeigt es doch, dass gute politische Arbeit von den Bürgerinnen und Bürgern wahrgenommen und, auch gegen Bundes- oder Landestrends, honoriert wird. Dafür bedanken wir uns bei allen, die uns gewählt und unterstützt haben!

Wir werden dieses positive Votum nutzen, uns weiterhin mit ganzer Kraft für ein soziales Gemeinwesen einzusetzen und die Entwicklung Glienickes zukunftsorientiert zu gestalten. Gerne nehmen wir dazu auch weiterhin Ihre Anregungen und Kritik auf, zum Beispiel an unserem monatlichen Infostand zum Trödelsonntag 9:30 bis 12 Uhr an der Zufahrt zum Michael-Bittner-Platz (nächster Termin am 2. Juni).

Ihr
Uwe Klein

Link zu den Glienicker Wahlergebnissen

18.05.2019 in Familie

Einstimmiger Beschluss für einen Nachbarschaftstreff in Glienicke

 
Foto: Kathrin Kröger

von Kathrin Kröger

In der Sozialausschusssitzung am 08. Mai 2019 war es nun soweit einen Beschluss für die Anmietung der Räumlichkeiten für das Projekt Nachbarschaftstreff im Sonnengarten zu treffen. Vom Verein Bürgersinn e.V., Frau Kaube und Frau Spur-Rondenshagen wurde in aller Ausführlichkeit das Projekt einen Nachbarschaftstreff für Glienicke zu gründen, dargelegt. Die Räumlichkeiten befinden sich in der Eichenallee 10 im Sonnengarten und können von der Gemeinde für eine jährliche Miete von 36.000€ angemietet werden. In diesen Räumen befand sich bis vor kurzer Zeit, bis sie in die Bieselheide umgezogen sind, die Kita der EJF (Evangelisches Jugend- und Fürsorgewerk). Die Räume würden sich perfekt für einen generationsübergreifenden Treffpunkt eignen und die Anmietung der Räumlichkeiten wäre für die Weiterentwicklung des Projektes auch zwingend notwendig. Der sich für das Projekt extra gegründete Verein Bürgersinn e.V., kann nämlich nur Anträge auf Fördergelder stellen, wenn sie Räumlichkeiten nachweisen können. Es ist daher notwendig in der GVT im Mai 2019 einen Beschluss hierzu fassen. Der Sozialausschuss hat sich einstimmig für die Anmietung der Räumlichkeiten ausgesprochen, so dass nach Rückbau-/ Umbauarbeiten z.B. der Sanitäranlagen, die bisher für Kitakinder gedacht sind, die Arbeit für den Nachbarschaftstreff Glienicke aufgenommen werden kann. Das Konzept der Initiatoren des Nachbarschaftstreff Glienicke sieht für die Zukunft sogar so aus, das sie sich erhoffen in weiterer Zukunft ohne finanzielle Mittel der Gemeinde auskommen zu können. Nun ist es an der Gesamtheit der Gemeindevertreter, in der GVT-Sitzung am 21. Mai 2019 sich für dies geniale Projekt einstimmig auszusprechen.

01.05.2019 in Wahlen

Doppeltes Engagement für Glienicke

 
Uwe Klein, Kandidat für die Gemeindevertretung und den Kreistag

von Kathrin Kröger

Am 26. Mai 2019 entscheiden die Glienickerinnen und Glienicker - sowohl über die Zusammensetzung der Glienicker Gemeindevertretung als auch über die Zusammensetzung des Kreistags Oberhavel für die nächsten fünf Jahre. Für die Wahl zur Glienicker Gemeindevertretung tritt der langjährige Fraktionsvorsitzende und Vorsitzende des Glienicker Sozialausschusses, Uwe Klein, als Spitzendkandidat der Glienicker SPD an. Zuhören, nachdenken, sich kümmern. Diese Attribute beschreiben am besten das Handeln von Uwe Klein. Die Attribute lebt er nicht nur als Gemeindevertreter, sondern auch als Abgeordneter der Kreistages Oberhavel. Hier ist er Mitglied im Wirtschaftsausschuss und stellvertretender Vorsitzender des Nahverkehrsbeirates. Nicht zuletzt seiner Initiative und seinem unermüdlichen Einsatz ist es zu verdanken, dass die Taktung der Buslinie 806 in den letzten Jahren deutlich verbessert wurde.

Uwe Klein ist ein „Kümmerer“. Er hört zu, fragt nach und setzt sich ein. Auch in der nächsten Legislaturperiode möchte er sich im Kreistag Oberhavel für die Glienicker Belange engagieren. Dass sein Engagement auch über die Ortsgrenzen Glienickes hinaus gewürdigt wird, zeigt sich unter anderem daran, dass die SPD Oberhavel ihn auf den Listenplatz 3 wählte.

 


Uwe Klein:

Listenplatz 1 für die Wahl zur Glienicker Gemeindevertretung

Listenplatz 3 für die Wahl zum Kreistag Oberhavel

23.04.2019 in Wahlen

Aus Glienicke, für ganz Oberhavel

 

von Renate Lorenz

Aus Glienicke, für ganz Oberhavel. Das ist das Motto der Kandidatur von Marcel Kirchner für den Kreistag. Denn dort wird Politik für den gesamten Landkreis gemacht - von Glienicke, bis nach Fürstenberg. Für über 200.000 Bürgerinnen und Bürger möchte er dort soziale Politik für alle gestalten. Besonderes Augenmerk wir er auf die Jugend legen. Ihm liegt es am Herzen, dass junge Menschen ein tolerantes, weltoffenes und soziales Oberhavel vorfinden. Ein Oberhavel, welches sich insbesondere für den Umwelt- und Artenschutz einsetzt, in dem Azubis von Nordoberhavel nach Südoberhavel schnell und vor allem günstig reisen können, in dem jede Schülerin und jeder Schüler die gleichen Chancen erhält - ob nun im ländlichen Raum oder im Berliner Speckgürtel.

Listenplatz18 für die Wahl zur Glienicker Gemeindevertretung

Listenplatz 7 für die Wahl zum Kreistag Oberhavel

12.04.2019 in Wahlen

...

 

 

Spenden

Die SPD Glienicke/Nordbahn ist bei ihrer Arbeit auch auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sie können uns auf klassischem Weg eine Spende überweisen: IBAN: DE66 1605 0000 3702 023088 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (BIC: WELADED1PMB), Stichwort: "Spende". Bitte Namen und Anschrift für die Übersendung der Spendenquittung nicht vergessen! Vielen Dank.

Counter

Besucher:1902458
Heute:49
Online:1

Zufallsfoto