Ein würdiger Ort – Jeder kennt ihn!

Veröffentlicht am 25.07.2013 in Service

Das Restaurant Schwarz. Foto: Orts-Chronik

Wer in Glienicke lebt oder arbeitet, der fährt, läuft oder radelt entweder täglich oder zumindest ein-, zweimal in der Woche am heutigen Seniorenpflegeheim „Angerhof“ an der Hauptstraße 73-75 vorbei. Doch viele Glienickerinnen und Glienicker wissen nicht, was sich einst an dieser Stelle früher befand:

Dort, wo inzwischen der „Angerhof“ entstanden ist, war einst das „Restaurant Schwarz“ wie die Ansichtspostkarte aus der Zeit zwischen 1910 und 1920 zeigt.

Dieses Lokal in zentraler Lage war Ausflugsziel und beliebter Ort für Familienfeiern gleichermaßen. In den zwanziger Jahren fanden hier zahlreiche Sitzungen der örtlichen politischen Gruppierungen statt, darunter auch die der Glienicker SPD.

Die weitere Ansichtspostkarte aus der Zeit der DDR zeigt die spätere Nutzung des Hauses als HO-Gaststätte „Zum Treffpunkt“. Mit seinem Tanz- und Festsaal und der unmittelbaren Nähe zur damaligen Glienicker Kegelbahn war das Lokal DER Treffpunkt in Glienicke. Hier tobte das Leben. Die Gaststätte im Ortskern war fester Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens in Glienicke.

Der Treffpunkt in Glienicke. Foto: Orts-Chronik

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Treffpunkt in Glienicke. Foto: Orts-Chronik

 

Das schöne alte und geschichtsträchtige Gebäude mit seinen charakteristischen Fensterbögen zur Straßenseite war über die Jahre leider nicht zu erhalten. Umso schöner ist es, dass zumindest im Stil des alten Festsaales zur Straßenfront hin ein neuer Gebäudekomplex entstanden ist, der heute vor allem als Aufenthaltsraum und Speisesaal genutzt wird.

An diesem für Glienicke historischen Ort wollte die Glienicker SPD an alte Traditionen anknüpfen: Dank der Bereitschaft der Leiterin des „Angerhofs“, Frau Siebert, durften wir den großen Saal als Festsaal nutzen und konnten dort erstmalig unsere Broschüre zur Geschichte der Glienicker SPD präsentieren. Bis auf den letzten Platz gefüllt, war der neu entstandene Saal im „Angerhof“ dafür wahrlich ein würdiger Ort!

Foto: SPD-Glienicke

 

 

 

 

 

 

 

Foto: SPD-Glienicke

 

Spenden

Die SPD Glienicke/Nordbahn ist bei ihrer Arbeit auch auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sie können uns auf klassischem Weg eine Spende überweisen: IBAN: DE66 1605 0000 3702 023088 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (BIC: WELADED1PMB), Stichwort: "Spende". Bitte Namen und Anschrift für die Übersendung der Spendenquittung nicht vergessen! Vielen Dank.

Counter

Besucher:1902458
Heute:44
Online:1

Zufallsfoto