Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger!


Dana Bosse

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage der Glienicker SPD.

 

Unser Ort hat sich seit meiner Kindheit stark verändert und ist um mehr als das Dreifache gewachsen. Es gab viele Veränderungen die wir aktiv mitgestaltetet haben. Auch in der Zukunft werden wir uns zum Wohle unseres Ortes engagieren.

Hierfür kann der SPD-Ortsverein auf eine kraftvolle Basis bei den Mitgliedern und der Organisation zeigen. Transparenz und Nachhaltigkeit sind wichtige Attribute unserer Arbeit. Eine Arbeit die wir gerne erledigen und über die wir auch gern informieren.

 

Sie finden hier Informationen zu unserer Arbeit und Veranstaltungen. Sprechen Sie uns bitte an, wenn Ihnen etwas fehlt und/ oder wenn Ihnen etwas besonders gut gefällt.

Ihre Meinung ist uns sehr wichtig.

 

Gern können Sie uns auch an unserem Infostand (jeden „Trödelsonntag“) besuchen und mit uns ins persönliche Gespräch kommen.

Wir freuen uns auf Sie!

 

Viele Grüße

Dana Bosse

 

17.03.2017 in Topartikel Verkehr

Verbesserung der Bustaktung für Glienicke

 

Gesagt, getan!

von Uwe Klein

 

Ab dem 4. September 2017 verbessert sich das Angebot der Hauptbuslinie für Glienicke/Nordbahn deutlich. So wird es montags bis freitags in der Zeit von 5:00 bis 20:00 Uhr einen 20-Minuten-Takt von der Schule in Mühlenbeck bis zum S-Bahnhof Hermsdorf geben.

Damit sind zukünftig zwei S-Bahnhöfe - S-Bahnhof Hermsdorf (S1) und S-Bahnhof Mühlenbeck-Mönchmühle (S8) - im 20-Minuten-Takt erreichbar.

Möglich wurde das durch einen gemeinsamen Änderungsantrag zum Nahverkehrsplan von SPD/LGU und CDU im Kreistag Oberhavel im Dezember 2016.

Ich freue mich riesig über dieses für uns alle in Glienicke, aber auch dem Mühlenbecker Land sehr gute Ergebnis, mit dem auch mein Einsatz als engagiertes Mitglied des Nahverkehrsbeirats für eine Verbesserung der Bustaktung belohnt wird.

Lesen Sie hierzu auch die entsprechende Pressemitteilung des Landkreises Oberhavel:

Link zur Pressemitteilung

 

19.03.2017 in Allgemein

„Trinkgelage in der Kirche“

 
Ein Bild der Verwüstung (Foto:privat)

von Uwe Klein

„Trinkgelage in der Kirche“ - so titelte die Lokalpresse am 15. Februar. Was war passiert? Nachdem auf dem Gelände der evangelischen Kirchengemeinde zwischen dem 9. und 11. Februar im Gemeinderaum eingebrochen wurde, stiegen Einbrecher zwei Tage später auch in die Räume der Jungen Gemeinde im „Bummelhäuschen“ an der Gartenstraße ein. Offensichtlich veranstalteten sie ein Trinkgelage in den Räumen und verwüsteten diese.

Blinde Zerstörungswut, anders kann man das Bild, das sich den Jugendlichen am 13. Februar im Bummelhäuschen bot, nicht nennen. Die Einbrecher zerstörten Möbel, beschmierten Wände und Fußböden und, als ob das nicht schon schlimm genug wäre, verrichteten auf der Couch der Jungen Gemeinde auch noch ihre Notdurft. Insgesamt entstand ein Schaden von weit über 1.000,- Euro.

 

 

02.03.2017 in Wahlen

Wahlkampfblüten

 

Glienicker Kurier 03/2017, S. 10, 24, 29
 

Zahlreiche Wahlkampfblüten enthält die März-Ausgabe

vom „Glienicker Kurier


Die drei „schönsten“ möchten

wir an dieser Stelle für Sie zusammenfassen:

 

(1): Eine von Glienicke (!) beschlossene Richtlinie aus dem Jahr 2010 räumt der Gemeinde Mühlenbecker Land ein, das von Glienicke gepachtete Grundstück Sportplatz Bieselheide auf Schönfließer Gemarkung auch Sportvereinen aus der Nachbargemeinde zur Verfügung zu stellen. Damals hatte Glienicke sechs Fußballmannschaften.

Mittlerweile trainieren auf dem Platz mehrere hundert Glienicker Fußballer und Leichtathleten.

In seiner Funktion als Sozialausschussvorsitzender schlug Uwe Klein daher vor, die Richtlinie anzupassen: Dem Glienicker Vereinsbetrieb soll Vorrang vor der Nutzung durch Mühlenbecker Vereine eingeräumt werden. Schließlich zahlt Glienicke an die Nachbargemeinde volle Pacht für die Nutzung des Platzes und beteiligte sich damals sogar finanziell am Kauf des Grundstückes. Die Reaktionen auf den Vorschlag von Uwe Klein? Siehe Karikatur.

 

Bürgermeisterwahl

Mitmachen!

 

       externer Link

Spenden

Die SPD Glienicke/Nordbahn ist bei ihrer Arbeit auch auf Ihre Unterstützung angewiesen! Sie können uns auf klassischem Weg eine Spende überweisen: IBAN: DE66 1605 0000 3702 023088 bei der Mittelbrandenburgischen Sparkasse (BIC: WELADED1PMB), Stichwort: "Spende". Bitte Namen und Anschrift für die Übersendung der Spendenquittung nicht vergessen! Vielen Dank.

Informationen

Sie möchten regelmäßig durch den Newsletter der SPD-Glienicke/Nordbahn informiert werden? Dann abonnieren Sie unseren Informationsdienst:

 

 

Counter

Besucher:1902458
Heute:30
Online:1